Markt Schopfloch

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Neuigkeiten aus der Gemeinde

Coronavirus - Information

CORONAFAHRPLAN in Bayern 

  •  Im Einzelhandel gilt ab 12. April:

Bau- und Gartenmärkte, Blumenläden, Gärtnereien, Baumschulen und Buchhandlungen werden wie sonstige Geschäfte des Einzelhandels behandelt
 
Inzidenz unter 50: Öffnung mit Hygienekonzept
 
über 50 bis 100: „Click & Meet“
 
über 100 bis 200: „Click &Meet“ mit aktuellem negativem Test
 
über 200: „Click & Collect“
 

  • Schule:

Inzidenzunabhängig gilt eine Testpflicht zweimal pro Woche
 

  • Die bisher geltenden Maßnahmen wie die Notbremse und Ausgangsbeschränkung über einer Inzidenz von 100 bleiben bestehen

 
Keine weiteren Öffnungsschritte bis 26. April !

!

 

 

Corona-Impfung

Impfwillige aus Bayern können sich ab Montag, 11. Januar 2021 registrieren lassen. Dazu wurde ein neues Portal der Bayerischen Staatsregierung unter www.impfzentren.bayern freigeschalten.
 
Bitte beachten Sie: Hierbei handelt es sich noch nicht um eine Terminvergabe, sondern in einem 1. Schritt um eine Erfassung der persönlichen Daten. Auf Basis dieser Daten können dann in einem 2. Schritt voraussichtlich ab dem 20. Januar konkrete Impftermine vergeben werden. Grundlage für die Reihenfolge der Impfung bleibt die Prioritätsstufe laut bundesweiter Impfverordnung.
 
Es wird darum gebeten, vorrangig das Online-Portal zu nutzen. Bitte unterstützen Sie ältere Menschen oder Bürgerinnen und Bürger ohne Internetzugang bei der Registrierung.
 
Für Bürgerinnen und Bürger ohne Internetzugang wurde für Landkreis Ansbach und Stadt Ansbach zusätzlich eine telefonische Registrierung eingerichtet. Diese ist seit 11. Januar 2021 von Montag bis Sonntag, jeweils von 8 Uhr bis 18 Uhr unter der Nummer 0981/20862951 erreichbar.
 
Für allgemeine Fragen wenden Sie sich bitte an die Telefonnummer 0981/20862941.
 
Nach den bundesweiten Vorgaben werden in der ersten Impfphase zunächst Personen der höchsten Prioritätsstufe geimpft, zu der auch die über 80-Jährigen gehören. Dieser Personenkreis erhält in den nächsten Tagen ein Schreiben vom Landratsamt Ansbach mit den wichtigsten Informationen zu Impfung, Registrierung und Terminvereinbarung.

!

Das Bürgertelefon des Gesundheitsamtes für den Landkreis Ansbach ist unter der Telefonnummer 0981-468 7777,  werktags von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr sowie am Wochenende von 9.00 bis 15.00 Uhr, erreichbar. 

Unter diesem Link des Gesundheitsamtes Ansbach finden Sie stets aktuell

  • Gemeindeübersicht der Neuinfizierten im Landkreis Ansbach
  • Allgemeine Informationen zum Coronavirus
  • Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Coronavirus
  • Informationen zur aktuellen Lage in Bayern
  • Hinweise für Ärzte
  • Informationen für Schulen und Eltern
  • Informationen für Hoteliers und Gastronomen
  • Hygienemaßnahmen, um die Ansteckung zu vermeiden


Hygienemaßnahmen, um eine Ansteckung zu vermeiden:

Um die Ausbreitung übertragbarer Atemwegserkrankungen allgemein zu vermeiden, sollten Sie

  • eine gute Händehygiene einhalten: Mit ungewaschenen Händen nicht das Gesicht und insbesondere die Schleimhäute berühren. Regelmäßiges gründliches Händewaschen unter fließendem Wasser mit Seife für 20 bis 30 Sekunden nicht vergessen!
  • Auf Händeschütteln verzichten
  • Abstand zu Erkrankten einhalten
  • Auf ein Husten- und Nies-Etikette achten: Halten Sie beim Husten oder Niesen mindestens einen Meter Abstand von anderen Personen und drehen Sie sich weg.
  • Niesen oder husten Sie am besten in ein Einwegtaschentuch. Verwenden Sie dies nur einmal und entsorgen es anschließend in einem Mülleimer mit Deckel. Ist kein Taschentuch griffbereit, sollten Sie sich beim Husten und Niesen die Armbeuge vor Mund und Nase halten und sich von anderen Personen abwenden. Und immer gilt: Nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten gründlich Hände waschen!
  • regelmäßig Räume lüften
  • Menschenansammlungen vermeiden
  • Telefonisch den Hausarzt kontaktieren, wenn Sie Krankheitsanzeichen bei sich feststellen

Grundsätzlich empfiehlt das Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis Ansbach, bei Atemwegserkrankungen jeglicher Art, insbesondere bei Fieber, immer erst nach telefonischer Kontaktaufnahme mit der Arztpraxis einschließlich Schilderung der Symptome den Weg zur Praxis anzutreten.