Markt Schopfloch

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Neuigkeiten aus der Gemeinde

Coronavirus - Information

Die Marktverwaltung Schopfloch informiert

  • Im Zusammenhang mit der CORONA-Pandemie mussten alle Außensportanlagen der Gemeinde Schopfloch gesperrt werden. Aufgrund der aktuell geltenden Verordnungen dürfen ab sofort die Bolzplätze, der Hartplatz an der Schule und die Rollschuhbahn am Festplatz wieder genutzt werden. Hinweisschilder zu den Nutzungsbedingungen und aktuell geltenden Vorgaben wurden an den Anlagen angebracht.
  • Im Hackenweiher darf wieder gebadet werden. Die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregelungen müssen eingehalten werden.
  • Das Grillen am Grillplatz des Hackenweihers ist untersagt (§2 Abs. 2 der 6. BayIfSMV).

 

Seit Montag, 16. März 2020, 8.00 Uhr ist das Bürgertelefon des Gesundheitsamtes für den Landkreis Ansbach unter der Telefonnummer 0981-468 7777 erreichbar. Es ist montags bis freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr.

Unter diesem Link des Gesundheitsamtes Ansbach finden Sie stets aktuell

  • Allgemeine Informationen zum Coronavirus
  • Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Coronavirus
  • Informationen zur aktuellen Lage in Bayern
  • Hinweise für Ärzte
  • Informationen für Schulen und Eltern
  • Informationen für Hoteliers und Gastronomen
  • Hygienemaßnahmen, um die Ansteckung zu vermeiden

 
Hygienemaßnahmen, um eine Ansteckung zu vermeiden:

Um die Ausbreitung übertragbarer Atemwegserkrankungen allgemein zu vermeiden, sollten Sie

  • eine gute Händehygiene einhalten: Mit ungewaschenen Händen nicht das Gesicht und insbesondere die Schleimhäute berühren. Regelmäßiges gründliches Händewaschen unter fließendem Wasser mit Seife für 20 bis 30 Sekunden nicht vergessen!
  • Auf Händeschütteln verzichten
  • Abstand zu Erkrankten einhalten
  • Auf ein Husten- und Nies-Etikette achten: Halten Sie beim Husten oder Niesen mindestens einen Meter Abstand von anderen Personen und drehen Sie sich weg.
  • Niesen oder husten Sie am besten in ein Einwegtaschentuch. Verwenden Sie dies nur einmal und entsorgen es anschließend in einem Mülleimer mit Deckel. Ist kein Taschentuch griffbereit, sollten Sie sich beim Husten und Niesen die Armbeuge vor Mund und Nase halten und sich von anderen Personen abwenden. Und immer gilt: Nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten gründlich Hände waschen!
  • regelmäßig Räume lüften
  • Menschenansammlungen vermeiden
  • Telefonisch den Hausarzt kontaktieren, wenn Sie Krankheitsanzeichen bei sich feststellen

Grundsätzlich empfiehlt das Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis Ansbach, bei Atemwegserkrankungen jeglicher Art, insbesondere bei Fieber, immer erst nach telefonischer Kontaktaufnahme mit der Arztpraxis einschließlich Schilderung der Symptome den Weg zur Praxis anzutreten.